Mietpreise

Mietpreise vergleichen

Mietpreise vergleichen und Immobilien günstig mieten! Preise für Lagerboxen checken, aber nicht Apfel mit Birnen vergleichen!

Schnell läuft man Gefahr, beim Preisvergleich für Immobilien, Reisen, Autos, Selfstorage, Handys, Reifen, Lagerräume, Wohnungen und Co seine Suche ausschließlich auf den günstigsten Preis auszurichten.

Preistipps und Sonderangebote stehen hoch im Kurs, aber Achtung! Nicht selten bedeutet "billig kaufen" zugleich "zweimal kaufen"! Qualität hat grundsätzlich ihren Preis. Dieses sollte beim Vergleich von Mietpreisen und Kaufpreisen gleichermaßen berücksichtigt werden.

Also stelle beim Preisvergleich nicht nur die reinen Kosten gegenüber, sondern hinterfrage ebenfalls die zugesicherten Eigenschaften und Leistungen der Mietsache!

Mietpreise vergleichen für Immobilien

Der Mietpreis für Immobilien und Wohnungen orientiert sich in Deutschland häufig an einem sogenannten "Mietspiegel". Hierbei handelt es sich um eine Auflistung von regionalen Vergleichsmieten gem. § 558 BGB. Die Übersicht wird auf "freiwilliger" Basis von Städten und Gemeinden in Kooperation mit Mietervereinen und Vermieterverbänden erstellt und stellt eine Kann-Regelung dar.

Mietspiegel Immobilien

Mietspiegel (Immobilien/Wohnraum) können und müssen separiert betrachtet werden, weil sie rechtliche Wirkung entfalten oder aber nicht.

Einfacher Mietspiegel

  • Einfache Mietspiegel stellen sowohl für Mieter als auch Vermieter keine verwaltungsrechtliche Grundlage dar zur Einklagung möglicher Inhalte.

Qualifizierter Mietspiegel

  • Qualifizierte Mietspiegel werden auf empirischer Basis alle zwei Jahre erstellt. Sie müssen sowohl von Mieterverein als auch Gemeinde anerkannt werden. Inhalte können bei zivilrechtlichen Gerichtsverfahren von ausschlaggebender Bedeutung sein.

Mietpreise für Lagerräume

Preise für Lagerräume und Co sind frei verhandelbar. Das Mietrecht für Wohnraum findet bei der Vermietung und Preisgestaltung für Lagerflächen nur überschneidend Anwendung.

Einen Mietspiegel für Lager und Lagerraum gibt es (noch) nicht. Mietpreise für Lagerraum zur Miete variieren nicht nur von Vermieter zu Vermieter, sondern sie weichen ebenfalls regional voneinander ab.

Auch wenn es keinen Mietspiegel für Lagerflächen gibt, so orientieren sich die Kosten für Lager und Fläche häufig am ortsüblichen Mietzins für Wohnraum. So kann es vorkommen, dass die Lagerkosten des gleichen Anbieters beispielsweise in München oder Hamburg höher ausfallen als in Berlin.

Lagerraum auf Zeit Umzug

Lagerraum auf Zeit mieten Umzug

Lagerraum auf Zeit mieten für den Umzug, wenn Du Möbel einlagern möchtest. Beim Umzug Lager mieten für einzelne Möbel und ganze Wohnungen.

Einen Wohnungswechsel selbst zu erledigen wird nicht nur immer beliebter, sondern kann bei richtiger Planung die Kosten deutlich senken. Während man früher oft auf ein Umzugsunternehmen angewiesen war, kann heute jedermann Fahrzeuge, Helfer und Lagerräume auf Zeit mieten. Umzug und die Einlagerung von Möbeln und Hausrat selber erledigen.

Lagerraum auf Zeit mieten Umzug

Was spricht für eine Umzugsfirma?

Neben dem Vorteil, sich selbst um körperliche Arbeiten und Transport keine Gedanken machen zu müssen, sind Dinge wie „Haftung“, „richtiges Packen“ und Zeitersparnis klare Pluspunkte, die für ein Umzugsunternehmen sprechen.

  • Haftung!

Gemäß gesetzlicher Bestimmungen übernehmen vernünftige Umzugsunternehmen die Haftung für Schäden und Verluste, die während des Umzugs entstehen.

  • Packen!

Umzugshelfer sind für die richtige Verpackung (auch wertvoller Sachen) ausgebildet oder durch langjährige Erfahrung in Art und Umfang des Packens geschult, sodass hier die Schäden gering sowie die Zeitersparnis für den ganzen Umzug sehr hoch ist.

Wo liegen die Vorteile, wenn Du Deinen Umzug selber erledigst?

  • Umziehen am Wochenende!

Heute kann sich jedermann ein Fahrzeug auch über´s Wochenende günstig mieten. Während Umzugsfirmen an Wochenenden teils gar nicht arbeiten oder aber entsprechende Zuschläge für das Wochenende berechnen, steht bei eigener Abwicklung auch einem preiswerten Sonntagsumzug nichts im Wege.

  • Einlagerung!

Ist die Lagerung von Möbeln vorgesehen, schafft die Verbindung zwischen „selber umziehen“ und „selbst lagern“ zusätzlichen Freiraum. Self Storage Betreiber bieten an 365 Tagen Zugang zum Lager.

Garagen

Garage oder Lagerraum mieten

Du möchtest eine Garage oder Lagerraum mieten und als privates Lager nutzen? Darf man eine Garage als Lagerraum nutzen, um Hausrat und Möbel zu lagern?

Du möchtest eine Garage oder einen Lagerraum mieten, weil Du private Dinge unterstellen musst? In Großstädten haben viele Mieter oft einen zu kleinen Abstellraum oder einen nicht zumutbaren Keller oder Dachboden.

Nicht selten nutzen daher Mieter von Garagen diese als Abstellkammer für die Lagerung von Möbeln, Kartons, Hausrat, Umzugsgut oder ganzen Wohnungen.

Ist das überhaupt zulässig? Hier findest Du Tipps und rechtliche Informationen!

Darf man eine Garage als Lagerraum nutzen?

Garagen werden aufgrund zu kleiner Wohnungen oder nicht vorhandener Abstellräume immer häufiger zum Lager für Sachen, die in der Wohnung keinen Platz mehr finden. Jedoch haben sie dort eigentlich nichts verloren.

Bilder, Kleidung, Zeitschriften, Bücher, Schränke, Waschmaschinen, Sofas und Co gehören in für das Unterstellen derartiger Dinge erdachte Räume, Dachböden oder Kellerabteile.

Darf man Möbel in der Garage lagern?

Unabhängig davon, dass Garagen als dauerhaftes Lager für hochwertige Möbel, Elektrogeräte und andere Wertsachen oft ungeeignet sind, stellt sich die grundsätzliche Frage nach der Zulässigkeit.

Garagen dürfen grundsätzlich nur zum Unterstellen von Fahrzeugen genutzt werden!

Hiervon abweichende Nutzungen sind nicht zulässig und können regional durchaus zu Schwierigkeiten mit Behörden führen. Die Lagerung von Fahrzeugzubehör stellt hingegen meist kein Problem dar.

Felgen, Ersatzteile, Winterreifen, Sommerreifen, Wagenheber und Co gehören zum Auto oder Motorrad und dürfen in Garagen gelagert werden.

Wer eine Garage als Werkstatt oder Abstellraum für Möbel oder Waren nutzen möchte, sollte sich sicherheitshalber bei örtlichen Behörden nach den geltenden Vorschriften erkundigen und gegebenenfalls eine Nutzungsänderung beantragen.

Besser Lagerräume mieten!

Lagerhallen ersetzen (vor allem für private Möbellagerungen) die herkömmliche Unterbringung von Privatsachen. Lagerung in Garagen, Scheunen oder feuchten Kellern war gestern!

Sowohl gewerblich als auch privat kannst Du Dir in sogenannten Mietlagerhallen einen Lagerplatz mieten und Deine Dinge selber lagern.

Die Idee des stammt aus Amerika. Dort zählt man zwischen 50.000 bis 60.000 Anlagen.

Während es sich dort in vielen Fällen tatsächlich um die Vermietung von Garagen handelt, findet man in Deutschland eher hochwertige Lagerflächen und Lagerräume.

Wie musst Du Dir einen Lagerplatz vorstellen?!

Wenn Du bei deutschen Anbietern einen Lagerplatz mieten möchtest, findest Du Lagerräume und Lagerflächen, die besonders auf die Lagerung hochwertiger und empfindlicher Dinge ausgerichtet sind.

Jeder Lagerplatz ist vom anderen Lagerabteil durch blickdichte Trennwände geschützt. Je nach Größe verfügen die Lagereinheiten über ca. 1,00 m breite Türen oder aber breite Rolltore.

Nur Du als Mieter selbst hast (an 365 Tagen im Jahr) Zugang zu Deinem ganz persönlichen Raum. Du sicherst diesen durch ein eigenes Schloss.

Die Abteile befinden sich innerhalb einer Halle, die hohen Anforderungen an die Sicherheit genügen soll. Neu oder auch umgebaute Lager müssen hohen Auflagen hinsichtlich des Brandschutzes gerecht werden.

Auch Vorkehrungen in Bezug auf Einbruch und Diebstahl spielen eine entscheidende Rolle.

Was kostet eine Garage oder ein Lagerraum?

Was kosten Garagen oder Lagerräume? Die Preise für das Mieten von Garagen oder Lagerflächen unterscheiden sich sowohl von Vermieter zu Vermieter als auch von Stadt zu Stadt. Je höher die Mieten für Wohnungen, desto höher sind oft auch die Preise für Garagen und Lagerräume. Lager in hochwertigen Lagerhallen sind etwas teurer als Garagen oder Keller.

Während die Mieten für Wohnraum hinsichtlich der Grundfläche in der Regel gleichmäßig steigen, ist das beim Lagerraum anders!

Je größer die Lagerfläche, desto günstiger wird der Preis pro m².

Je länger Du Dich bindest, desto günstiger wird der Lagerplatz durch entsprechende Sonderpreise.